Ehrenplatz für Buchhandlungen
Kommentare 2

Literarischer Leseausflug: Altmoeller’sche Buchhandlungen in Lindau (Insel)

Bücherregal im close up: Lyrik in der Altmoeller'schen Buchhandlungen

Flattr this!

Vorwort zum Ehrenplatz (reloaded)

Jede Stadt, die ich erkunde, setzt sich im nachträglichen Erinnern auch immer aus den dort besuchten Buchhandlungen zusammen. Denn ich gehe in jede (!) kettenfreie Buchhandlung, der ich über den Weg laufe. Noch während die Tür beim Betreten bimmelt und ich die erste Nase Innenluft schnuppere, den ersten Miniblick erhasche, weiß ich, ob ich’s da mögen werde oder nicht.

Dieses bestimmte Gefühl von …

  • Gemütlichkeit.
  • Eigenem Charakter.
  • Von gelebter Bücherliebe.

Ist’s einfach nur ein Ort, an dem die Bücher als Produkte stehen, (womöglich noch versteckt und verstapelt von zu viel Non-Book Plunderproduktsortiment) und genauso gut durch Gartenzwerge oder Alpenkäse ersetzt werden könnten, gehe ich wieder. Nach einer schnellen Ehrenrunde um die Tische und Regale. >Andernfalls bleibe ich gerne. Und manchmal bleibt mein gemütliches Sitzsatzherz auch. Nimmt ganz Platz, eingenommen vom besonderen Buchhandlungsort. Für genau diese Buchhandlungen errichtete ich diese Kategorie inklusive Ehrenplatz, damit auch ihr sie findet und meine Satzsitz-Gemütlichkeit teilen könnt. Für diesen vierten Ehrenplatz begeben wir uns nach Bayern – auf eine Insel. Nein, das war kein Tippfehler. Mein literarischer Ausflugstipp: Die Altmoeller’schen Buchhandlungen auf der Insel Lindau (Bodensee).

Bildcollage aus der Altmoeller'schen Buchhandlung in Lindau: Gemütlicher Leseort auf satzsitz.de

das A&O verleiht den Altmoeller’schen Buchhandlungen in Lindau / Insel einen Ehrenplatz auf dem Satzsitz.


Ehrenplatz für die Altmoeller’schen Buchhandlungen in Lindau (Bodensee)

Illustration: gemütliches lila Sitzkissen von das A&O. Beschriftung: Buchhandlung mit Ehrenplatz

Diese Buchhandlung bekommt einen Ehrenplatz auf “Gemütliche Sitzsätze”.

Wieso sind die Altmoeller’schen jede Reise wert?

Ich werde meine lies- und stichfeste Beweisführung als knackigknallige Buchbulletpoint-Liste verfassen. 5 Gründe, warum die Altmoeller’schen Buchhandlungen den Satzsitz-Ehrenplatz-Vorsitz innehaben:

  1. Breit gefächert bei gleichzeitig individuellem Ansatz. Immer authentisch.
    –> Wo ein Laden schon jeden Ehrenplatz abgeräumt hätte, stellt sich die Altmeoller’sche als richtiges “Rückzugsort für Leseratten”-Rudel auf. Der Hauptladen in der Cramergasse als schmales dreistöckiges Schmökerparadies, in dem sich die Bücher zu gleichem Maße nach oben stapeln, wie sich die Bibliophilen ins Sofa-Softe einsinken lassen. Dazu der Gutenbergladen und der Museumsladen, in denen es deutlich buchkünstlerischer und “landlustiger” zugeht. Highlight ist aber das erst 2013 eröffnete Buch-Kaffehaus Augustin, das Nachhaltigkeit im Geschriebenen, Gebackenen und Gemütlichen anstrebt und dabei zum vielfältigen Treffpunkt wird.
  2. Aus Alt mach Neu
    –> Von den selbst genähten Buchhüllen im Gutenbergladen, über die DIY- und Upcycling-Bücher im Hauptladen bis zum bunttassigem Trinkgefäßkollektiv im Augustin (wo man sich besagtes Gefäß einfach selbst von der “nicht von der Stange”-Auswahl herauspickt): Die Altmoeller’schen verstehen es, Altes auf Schönste wieder- und weiterzuverwerten.
  3. Momente mit Menschen
    –> Was sich gerade wie eine sehr kitschklebrige Überschrift liest, meine ich ganz leicht-lebendig. Lebenswortfroh, wie ich so gern sage ;) Die Altmoellersche beschwört so ein gemütliches Gefühl herauf (Stöberecken ohne Ende, Sofas und Sitzgelegenheiten die schon so manche Buchepoche miterlebt haben), dass man automatisch mit anderen derart betörten, saumseligen Anwesenden ins Gespräch kommt. Bei meinem letzten Besuch habe ich zum Beispiel den Bücher-Johann aus Rosenheim und seine spannende Geschäftsidee (Fahrradkurier für Bücher, Onlineversandhandel meets Buy local) kennengelernt. Außerdem habe ich auf “Ich mache einen Literatur Podcast” zum ersten Mal “Woah, ich hör total gerne Podcasts!” gehört. Das sagt sonst niemand! Jemals! Buchhandlungsglücksmoment, über den ich mich sehr gefreut habe. Oder wärt ihr als Ehrenplatz-Buchbloggerin wortlos an “Ich bin so froh, dass wir in diese Buchhandlung gegeangen sind” vorbeigegangen?
  4. Kaffee- und Buchkaffeeklatsch, so viel Zeit muss sein.
    –> Klar, an einem Samstag im Dezember muss man das jetzt nicht austesten, aber an so ziemlich jedem anderen Tag sollte man größten Erfolg erzielen. In jedem Laden gibt’s ein Kaffeeangebot, das zum Verweilen einlädt. Bremsstopper sind außerdem die vielen handgeschriebenen Lesetipps, die wie große Rezensions-Hasenohren aus den Büchern herauswinken. Dieses aktive Verb trifft es ganz gut, an kaum einem anderen Ort erlebe ich Buchinhalte so gut visualisiert. Nicht nur ansprechend, sondern auch mich ansprechend. Hier melden sich die Zeilen zu Wort. Und es wird auch nicht lange dauern, bis man persönlich angesprochen und beraten wird. Von Buchmensch zu Buchmensch. Wenn dich die Geschäftsinhaberin fragt “Und welches Buch hat Sie zuletzt so richtig begeistert?”, dann weißte doch Bescheid? ; )
  5. Collage aus der Altmoeller'schen Buchhandlung: Gästebuch, Sofa unter der Treppe, Sofa neben dem Regal

    Hat das A&O auch gerne im Gästebuch angekündigt: die Auszeichnung auf dem Satzsitz.

  6. Ursprung dieser Kategorie
    –> Genau diese Buchhandlung hatte ich im Satzsitz-Sinn und im “Gemütlichkeits”-Gefühl, als ich “damals” die obige Einleitung und diese Rubrik an sich erdacht habe. Die Altmoeller’schen Buchhandlungen werden nicht durch Gemütlichkeit definiert, sie geben dem Wort “gemütlich” erst den buchbesten Bedeutungs-Anstrich. das A&O wird weder dafür bezahlt noch auf eine andere Art beeinflusst das zu schreiben, im Gegenteil, ich habe die Buchhandlung damit überrascht –> Altmoeller’sche in Lindau erhält hiermit offiziell den Ehrenplatz-Vorsitz (!) auf dem Satzsitz!

Bilder aus dem Buch-Kaffeehaus Augustin:

Und hier findet ihr die Altmoellerschen Buchhandlungen:

Wenn ihr jemals annähernd in Lindau oder am Bodensee seid, empfehle ich euch den Ausflug in diesen Laden (oder diese Läden) auf der Insel. Ich habe dafür im August einen ganzen Urlaubstag eingeplant ;) Hoffe, meine Bilder und der Bericht lassen euch meine Freude miterleben und machen euch selbst ein wenig buchreiselustig.

Das tippt ihr in euer Navi ein:

Altemöller’sche Buchhandlungen, Cramergasse 10, 88131 Lindau (Bodensee)
Einen Online Shop gibt es auch: Altmoeller’sche Buch- und Kunsthandlung Online


Ganze vier Wochen ist mein Mini-Urlaub in Lindau mittlerweile schon her. Seufz. Aber: Wer noch nicht mal eines der dort getätigten Buchkäufe angelesen hat, braucht auch nicht rumzuseufzen, oder?! ;) Habe ziemlich lange an den Collagen und diesem Beitrag (html, yeah) gebastelt. Eure Kommentare sind mein Applaus: Hände hochfahren, Tatstatur klatschen lassen (mit Rückmeldungen jeder Art). Danke noch an Valeria, die mir im Gutenbergladen Kaffeezeitbegleitung und Augustin-Entdeckerin war! Noch so ein schöner Buchmoment! Nimmt jetzt zum Ausruhen Platz: das A&O<


Hier geht es zum ersten Ehrenplatz für zwei Hamburger Buchhandlungen, zum zweiten Ehrenplatz für das Bukafski in Mainz und zum dritten Ehrenplatz für die Buchkönigin in Berlin.


Mühe belohnen?

Das geht z. B. mit Flattr. Vielen Dank dafür!
Flattr this


Print Friendly
Kategorie: Ehrenplatz für Buchhandlungen

von

Sitzsatz: Bin Buchmensch und mache beruflich "was mit Internet". Blogplatz: Rhein-Main-Gebiet. Zusatz: thisiswhataqueerfeministlookslike!// Kurz-Link: das A&O erwischt ihr noch auf Twitter.// Kurz-Bitte: Schreib mir doch einen kleingroßen Kommentar, es wird gleich nach Freischaltung sichtbar. Mach's dir gemütlich!

2 Kommentare

  1. In dem Buchladen war ich schon sooo lange nicht mehr drin und damals auch leider viel zu kurz.
    Daher wusste ich gar nicht, dass es dreistöckig ist, ich war nur im Erdgeschoss drin, habe nichts für mich selbst gefunden und bin wieder gegangen.
    Jetzt sehe ich, dass das ein Fehler war. Wenn ich also das nächste Mal wieder in Lindau bin und Zeit habe… Buchhandlungsbesuch :D

    • Stimmt, ich vergesse immer wieder, dass wir uns dort witzigerweise eigentlich treffen könnten. Büchertalk am Bodensee. Lass dir das nicht entgehen … mindestens das Buchcafe, am besten auch nicht den Büchertalk ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.