Gelesen, gelistet, gemütlich: das A&O bin ich!

Limerick von das A&O, dazu eine Bildcollage der Person und einem Notibuch

das A&O stellt sich reimend vor

Ich angle ein Buch, frisch die Seiten.
Riecht lecker! Kommt zwischen zwei Scheiben!
Dazu delikate
Roman-Remoulade,
Fischbrötchen mocht ich nie leiden.
Hamburg Limerick “Butter bei die Bücher”, von das A&O

 

das A&O … immer 5!

das A&O kausalverkettet

  1. Mache beruflich “was mit Internet” (Wer’s etwas genauer wissen möchte, bekommt hier noch eine Schlagwortreihe >> Content Management, Online Redaktion, Anforderungsmanagement, Qualitätssicherung).
  2. Höre seit 2013 gefühlt non-stop Podcasts. Aktuell 104 abonniert (in Pocketcasts). Dazu auf den Ohren: Hörspiele aus der ARD Audiothek, Audiobooks von Spotify und zwei Radiosender abwechselnd aus der Deutschlandfunk App. Dafür kenne ich kaum Serien oder Filme.
  3. Seit 1994 Take That Fan und wollte deshalb schon früh Manchesterian English verstehen. Hauptfach im Studium: Anglistik (Alumni 2008), trinke im Irish Pub Snake Bite.
  4. This is what a queer feminist looks like. Kein Kaffee mit Mackern. Meine Pronomen: sie auf Deutsch, auf Englisch she oder they (Spin-Off: Empfehlung für Anna Hegers Einleitung zu geschlechtsneutralen Pronomen).
  5. Nutze Kategorien möglichst nur, um Blogartikel einzuordnen. Habe mal ehrenamtlich für das schwulst Magazin geschrieben, im Studium Schichten in der Frauenbibliothek Mainz  übernommen und bei der Vertonung einer Queerulant_in Ausgabe mitgewirkt. Lese seit April 2020 Artikel für “taz vorgelesen” ein (im Telegram Kanal oder Podcast zu hören.)

Auf Repeat: Aktiver Sprachgebrauch

  1. *innen
  2. Ist da Knoblauch drin?
  3. Haben Sie schon den Cache geleert?
  4. Nein, nicht auf Lehramt.
  5. Mit Sahne, bitte!

Informations Memory ohne Gegenstück

  1. Optimismus und Open-Mindedness.
  2. Ligretto, Speed und Hexentanz.
  3. Blackberry. Mit Tasten.
  4. Orlando von Virginia Woolf.
  5. Charlotte Roche.

Identitätsstiftende Bücher

Wisst ihr noch, StudiVZ? Da haben wir Gruppen gegruschelt, erm, gesammelt, um auf unserem Profil zu vermitteln “wer wir sind” oder was uns wichtig ist. Same same but different: Hier die Buchtitel zu Büchern, die mich geprägt haben oder aufgerüttelt, bewegt haben oder angefacht.

In den fünf, erm, vier Wänden …

  1. … wohnen vier Sittiche in einem Vogelzimmer (zwei Schönsittiche, zwei Wellensittiche). Sie haben natürlich einen eigenen Instagram Account.
  2. … gibt es eine blau gestrichene Küche. Mehr Kunst passiert dort nicht.
  3.  …. stehen mehr Stifte als andere Menschen Socken haben. Oder Klamotten überhaupt. Oder irgendwas.
  4. … geht’s nicht ohne Radio. In jedem Raum steht eines.
  5.  … bin ich (spätestens ‘seit Corona’) zur crazy plant lady geworden. Ca. 40 Pflanzen gibt’s und ich schwanke in deren Einordnung zwischen “boah, noch mehr Raubtierfütterung und Verantwortung” und “Zauberei einfach! Wie hübsch sie sind und wie sie wachsen!”.


Fehlt sonst noch was?

Fragen einfach ins Kommentarfeld oder per E-Mail schreiben. Der “Immer fünf”-Vorrat ist noch nicht aufgebraucht und wird gerne ergänzt. Alle Möglichkeiten zum Vernetzen und Abonnieren findet ihr zudem in der Sidebar, im Footer des Blogs und übersichtlich zusammengetragen auf meiner Kontaktseite. Also, lasst  gerne was von euch hören! Freue mich auch immer auf Veranstaltungen Netzbekannte persönlich zu treffen.


Bloglogo und dazu die Kontaktmöglichkeiten
das A&O kontaktieren

5 Kommentare zu “Gelesen, gelistet, gemütlich: das A&O bin ich!

  1. Cousinchen

    Hallo Cousinchen,

    Deine Seite ist echt klasse! Weiter so. Macht Spaß auf Deiner Seite zu stöbern.
    Die Geschichte mit den Kontaktlinsen, Pumi und Dinoso…. kann mich daran erninnern.

    Liebe Grüße
    Conny

  2. Hi, Alexandra.
    Nachdem ich mir eben Rückblicke auf THE CLASH * ohr-be-äugte – ein respondierender 2wurf:
    Deckung – denn meine Zahl ist die 13. Et, mir gefällt wenn ein Mensch das Herz ans Steuer des Charakters läßt.

    bonté

    * seit über drei Jahrzehnten vergänglich

    • …noch eine Kleinigkeit im Sinn.

      “Bleu ist oszilierende Ruhe. Inspirativ angeregt, beschwungen via beauté. Ein Traum hin zur Cosmic. Geerdet wie jeder Ocean. Bleu bleibt ewig ein Poem.”
      (Gaelle Mutin-Mutisme)

      bonté

  3. OHHH..&..AHHH….Deine Weite ist gar wunderbar! :)
    Ich habe jetzt endlich Internet in meiner Butze und werde die nächsten Nächte mal etwas hier rumstöbern und mich auch mal melden.War und ist grade alles ziemlich kunterbunt bei mir…..aber ein Kaffee wäre bestimmt mal wieder drin:) GLG ANNI :)

    • ooooooh & aaaaaaah … die Annni war da!! :) Das passiert so ziemlich nie, dass mal ein “kennt mich nur privat und nicht aus dem Netz”-Mensch hier kommentiert. Und weil du’s bist, freut mich das gleich fünffach! Sobald du fertig bist mit dem Satzsitz-Stöbern wird es wirklich dringend Zeit für ein Treffen. Und danach kannst du ja immer noch weiter stöbern hihi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.