Tweets von Büchermenschen

#fbm14: Iron Buchblogger spenden an Reporter ohne Grenzen

Gespiegelter Messeturm zur Frankfurter Buchmesse. Dazu der Schriftzug mit das A&O: "Iron Buchblogger"

Eisern bloggen, kräftig spenden, hart netzwerken

Digital Publishing, die Buchbranche, Schreiben und Renzensionen vielfältiger Art. Das sind nur einige Themen der eisern bloggenden Buchmenschengruppe, den Iron Buchbloggern. Am vierten Tag der Frankfurter Buchmesse 2014 trafen wir uns zum dritten Mal; etwa ein Fünftel der inzwischen fast 200 Buchbloggenden war am Messesamstag im Pressezentrum dabei. Natürlich auch die beiden, die dieses Netzwerk ins Netzleben gerufen haben: Charlotte Reimann und Leander Wattig. Aus dem (Social Media) Team der Frankfurter Buchmesse schaute sogar Frank Krings vorbei, der sich durch Verschweigen seines Geburtstags um ein vielstimmiges #IronBB Ständchen gebracht hat.

Blau-orange Graphic, die auf einem Bildschirm den Screenshot vom Interview der Iron Buchblogger zeigt
das A&O im Interview bei den IronBB

Wo sonst meine Tweets von Büchermenschen stehen, lasse ich euch heute per Storify an diesem Treffen teilhaben. Insgesamt gibt es auch nur eine Sache zu beanstanden: Eine Stunde ist wirklich viel zu kurz, um sich innerhalb der buchstabenbunten Truppe ausreichend auszutauschen. Wie man munkelt, soll dieser einzige Makel ja durch ein ganz buchbesonderes, ausführlicheres #ironBB Event im nächsten Jahr aufgewogen werden. Bis dahin kann man sich die Zeit in sämtlichen teilnehmenden Blogs vertreiben. Denn: Wo eisern gebloggt wird, fallen hart viele Artikel ins Netz.

Ein Netzwerk für Buchblogs? Weitersagen!

Iron Buchblogger das sind nicht nur die Menschen, sondern auch ein Verzeichnis: das einzige Verzeichnis aktiver (!) Blogs rund ums Buch, Schreiben und die Buchbranche im deutschsprachigen Raum. Um die 200 sind wir schon, aber da geht doch noch mehr? Spread the word, zum Beispiel durch untenstehenden “Readymade-Tweet”:
[Tweet “Eisern bloggen, kräftig spenden, hart netzwerken. Die #ironBB auf der #fbm14.”]

Tweets von Büchermenschen: die extended Version als Storify

Illustration von das A&O zum Treffen der Iron Buchblogger auf der Frankfurter Buchmesse
Macht Lust auf mehr: Die Iron Buchblogger sind eine Gruppe aller aktiven Buchblogs im deutschsprachigen Raum


Das war natürlich noch nicht alles, das auf dem Satzsitz zur #fbm14 erscheinen wird. Wie angekündigt habe ich versucht, euch die Buchmesse zu vertonen und werde dies als Podcast-Spezial hoffentlich noch in der kommenden Woche online stellen. Die Liste meiner InterviewpartnerInnen kann sich sehen lassen. Unter anderem hatte ich Karla Paul (Hoffmann&Campe), Jana Stahl (BücherFrauen Rhein-Neckar) und Viermalbe (Podcaster) vor dem Mikrofon. Doch erzählt, wie war eure #fbm14 bzw. euer eventuell Buchmessen-loses Wochenende? Buchmessenglücklich, das A&O

Mühe belohnen?

Das geht z. B. mit Flattr. Vielen Dank dafür!
Flattr this


über

Sitzsatz: Bin Buchmensch und mache beruflich "was mit Internet". Blogplatz: Rhein-Main-Gebiet. Zusatz: thisiswhataqueerfeministlookslike!// Wortschatz:Schreib mir gern einen Kommentar, er wird gleich nach Freischaltung sichtbar. Mach's dir gemütlich!

2 Kommentare zu “#fbm14: Iron Buchblogger spenden an Reporter ohne Grenzen

  1. […] Zeitkrise hatte. Das war aber ein wirklich sehr gut investierter Euro – nicht nur, weil er auf der Buchmesse an Reporter ohne Grenzen gespendet wurde. Nach dieser einen beitragsfreien Woche haben mich sage und schreibe vier Menschen – von […]

  2. Gibt es die eisernen Buchbloggerinnen noch oder hat sich die Aktion aufgelöst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.