Wortwiese / Prosatexte und Wortspielerei
Kommentare 3

Wort-brüterei-mai

Stuttgarter Schwan mit Wortbrut

Flattr this!

Wortwiese inspiriert von einem Sonntags-Schwan in Stuttgart

Sie patschplatschte den kurzen Weg hinab zum Ufer. Viele Wortwurzeln verrankten sich hier am Boden ineinander. Geschichtsträchtiger Grund. Die Buchbäume saugten damit wie durch Strohälme die gehaltvollen Buchstabenstoffe auf. Musste man aber wie sie darübersteigen, konnten die Wurzeln Pausen im dahinzuwatschelnden Weg bedeuten. Zäsurzierde der Natur.

Nun hatte sie ihr Nest erreicht. Wandelbare Wohnung zwischen Wasser und Wald – halb schwimmend, halb verankert. Liebevoll ließ sie ihr gesammtes Gefühlsgefieder ins Geästnest sinken. Routiniert platzierte sie dabei ihren Buchstabenbürzel auf dem grammatikalischen Gelege.

Dies war der Ort, an dem bald viele kleine, neue Worte schlüpfen sollten – war ja auch Mai. Dann würden sie loswatscheln wie die Großen und zum ersten Mal die Seesätze durcheinanderbringen. Bis es soweit war, nahmen die Buchbäume jede Wortausbrüterei noch gerne in ihre wurzel- und wipfelstarke Obhut.


Finde den Gedanken, dass jedes neue Wort unter Buchbäumen ausgebrütet wird ganz schön schön. Manchmal ist’s ja nicht einmal eine komplette Wortneuschöpfung, sondern einfach ein schon vorhandenes Wort, das einer oder einem aber bisher nie aus dem großen Satzsee entgegengewatschelt kam. So ging’s mir nämlich gestern mit dem Wort “Nachen”. Kennt ihr’s? :) Und noch wichtiger: Welches Wort legt ihr so in’s grammatikalische Gelege? Oder welches möchtet ihr am liebsten wieder in den Tiefen des Bücherbaumwaldes verschwinden lassen?
Mit lieben Grüßen vom Sonntags-Schwan aus Stuttgart
das A&O

Hier klicken für mehr Wortwiesen von das A&O!

Print Friendly
Kategorie: Wortwiese / Prosatexte und Wortspielerei

von

Sitzsatz: Bin Buchmensch und mache beruflich "was mit Internet". Blogplatz: Rhein-Main-Gebiet. Zusatz: thisiswhataqueerfeministlookslike!// Kurz-Link: das A&O erwischt ihr noch auf Twitter.// Kurz-Bitte: Schreib mir doch einen kleingroßen Kommentar, es wird gleich nach Freischaltung sichtbar. Mach's dir gemütlich!

3 Kommentare

  1. Ein schöner Blogpost, einfach weil ich das Bild von neuen Wörtchen als Analogie zu süßen, kleinen Watschelentchen herzallerliebst fand – nicht zuletzt, weil ich erst vor wenigen Tagen eine Entenfamilie samt Entchen beobachtet habe.
    Wortbuchentchen wären also bei mir gern willkommen, auch wenn mein Buchwortbaum eher mein Laptop, als ein echter Baum ist.

  2. Ich find den Text grad so schön, weil er irgendwie auch total gut zu deiner neuen Blogseite passt. Bin ja gespannt, was hier noch alles so ausgebrütet wird…
    LG
    Christiane

    • das A&O sagt

      Hab auch schon so etwas wie die kleinste Idee für ein Fahrrad-Limerick für dich :) Denke, es kommt bald aufs Papier geradelt. Darf nur nicht aktiv dran rumdenken. Uhja, jetzt fahr ich auch mal zu deim Blog rüber :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.