deutsche und englische Limericks
Kommentare 3

Weltenschmiede “Geister”-Blogtour: Halloween Limericks von das A&O

schwarzer Background. Auf einem lila Kissen: "gruseliges Limerick" von das A&O, daneben schwebt ein Gespenst

Flattr this!

Die Vorgeschichte der Halloween Limericks

Die Weltenschmiede, das Blog-Areal, auf dem Romanwelten Leben eingehaucht wird. Aktuell auch Schau- und Schauerplatz einer Blogtour rund um das Thema Geister. Rundum abgedeckt werden dabei tatsächlich so ziemlich alle Blogbereiche, was mich am meisten an dieser Blogparade … ähm … begeistert! (Sorry, ich musste ihn einfach noch einmal bringen ;) ). So gab’s zum Beispiel bereits einen Jugendschwank von Feuerblut selbst, in dem sie von einer buchschwingenden Geisterbeschwörung berichtet, Spuk auf Waldschrats Backblech mit Geister Muffins, Paranormale Erscheinungen bei Agatha Christie von Julia und einen tief (nach innen gehenden) Artikel von Mareike: Die Geister, die wir riefen.

das A&O bietet heute auf dem Sitzsatz Station für die Blog-Runde zur Geisterstunde. Ihr werdet schnell sehen, ich habe Geister nur einmal, im 2. Halloween Limerick, sehr wörtlich genommen. Das Schauerlichste am 1. Halloween Limerick ist sein handschriftlicher Entwurf beziehungsweise: Der Albtraum bleibt auf der Seite der oder des laut Vorlesenden. Halloween Limerick Nummer 3 soll euch dann aber doch ein wenig gruseln. Wenn ihr danach vor Schreck weglaufen müsst, vergesst nicht, den weiteren Tourplan der Geistertour mitzunehmen, damit ihr die besten Ziele anpeilen könnt ;)

1. Halloween Limerick: “Nightmare on Read-Street”

There once was a black bat spat at.
Thus, the wet bat went along like a pet.
The chat with the vet
went something like that:
“Suchabratthatspat, sadbat, weartinhat!”

Illustration um Halloween Limerick: Geist auf lila Sitzkissen in dunkler Umgebung

2. Halloween Limerick: “Mutreim zur Lücke”

Dies Gedicht ist ein grus’liger Ort.
Es spukt! Manchmal fehlt gar ein Wort!
Muss wohl ein Geist sein,
sackt sich den Reim ein,
klammheimlich geklaut! es ist __ !

3. Limerick: “Living in Veins”

I feast on darkness and brew.
High pulse always carries me through.
I’m taking a bite
of what’s called “the inside”.
That which I devour is you!

Illustration um Halloween Limerick: Geist auf blauem Sitzkissen in dunkler Umgebung



Nachdem ich ja gestern so derartig Halloween-Blogpost-ideenlos war, dass ich zur best ausgebauten Übersprungshandlung gebloggt habe, sind mir kurz darauf natürlich gleich noch 2 weitere Halloween Limericks eingefallen. Auf Fledermausflügeln entgegengeflattert quasi. Gefallen sie euch? Mitsamt der Illustrationen? Was ist euer Grusel- oder Geisterfavourite? Es grüßt das leer gereimte A&O – nochmal dankend: der Weltenschmiede!


Hier klicken für mehr Limericks von das A&O!

Print Friendly
Kategorie: deutsche und englische Limericks

von

Sitzsatz: Bin Buchmensch und mache beruflich "was mit Internet". Blogplatz: Rhein-Main-Gebiet. Zusatz: thisiswhataqueerfeministlookslike!// Kurz-Link: das A&O erwischt ihr noch auf Twitter.// Kurz-Bitte: Schreib mir doch einen kleingroßen Kommentar, es wird gleich nach Freischaltung sichtbar. Mach's dir gemütlich!

3 Kommentare

  1. Joli dimanche, Alexandra.
    Sagte ich doch sub-kommentiert, daß Dein wacher Geist mit ordentlich lyrischem Manna aufzuwachen weiß. Reichhaltig für der Teller drei.

    Mochte auf Anhieb Limerick primo (Freddies Limerick). Er atmosphiert sofort. By the side liest er sich eigentlich sehr wortschön. Gut, die Endzeile böckelt ein wenig sturig. Läßt sich üben.
    Am beghosted… :-D

    Secundo wartet mit blitzendem Geist, bereits im Titel, auf. Chapeau!
    Muß in Übrigkeit ein Ordnungs-Geist sein; denn er streicht unter der Wortlücke eine saubere Linie.
    Gute Geistchen-Stube!

    Tertio – ob hier wohl ein Gourmet oder doch eher Gourmot in den Zeilen verweilt?! Leser & Rezipientin sollten in beiden Fällen auf die Präsenz des Eigengewichts achten. Reading at own risk!

    Dein Hausgeist Baggie comforts me.
    Aber kann eine Schweb-Entität überhaupt auf Kissen genußvoll sitten?

    Du siehst, Deine Wort-Akrobatur hat mir wieder ordentlich Freude bereitet.
    Gar köstlich, Dein Wort-Manna.

    Mit wachem Geist,

    bonté

  2. Wow, genialer Beitrag, für den ich mich einfach ganz, ganz herzlich bedanken möchte!
    Und ich musste beim allerersten Limerick besonders grinsen – nicht zuletzt, weil ich mir wirklich die Mühe gemacht habe, ihn ein paar mal vor mich hinzusprechen und am Ende trotz Englischstudiums immer wieder grandios gescheitert bin *g*

  3. Pingback: [Ankündigung] Blogtour: Geister | Weltenschmiede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.