Sitzspielchen, Wortwiese / Prosatexte und Wortspielerei
Kommentare 7

Wortwiese with Weltenschmiede: 11 Fragen an das A&O

Flattr this!

Naaaaa gut, eeeeigentlich schiebe ich “so was” (Awards, Tags, Gewinnspiele und Gedöns) allerhöchstens mal in die Rubrik “Sitzspielchen“, ohne etwas davon auf dem Hauptsatzspielplatz rumtollen-wortrollen zu lassen. Auf der halben Wegstrecke durch die 11 Fragen der von mir hochwortwertgeschätzen Weltenschmiede, habe ich mich aber entschlossen, alles doch lieber auf der Wortwiese wachsen zu lassen. Weil: wertgeschätzt und wortgewandt.

Aaaaber ich säge den Regeln den Satzsitz ab und werde nicht an 11 weitere Blogs weiterleiten. Wird bestimmt trotzdem gemütlich. Leselos geht’s:

  • Welches Buch oder welcher Film mit einer eigenen Welt fällt dir spontan als Allererstes ein, wenn du diese Frage liest?
  • –  Herr der Ringe. Obwohl ich gar nicht so drauf stehe *hüstel* Das ist eben wie in dieser Fernsehshow: “Wir haben hundert Leute gefragt …”

  • Wandelst du gerne in fiktiven Welten? Wenn ja, was macht für dich den Reiz daran aus? Wenn nein, warum nicht?
  • – (Fiktive Welten ganz weit gefasst oder auf die “eigenen / neu kreierten Welten” bezogen? Ich vermute mal stark das Zweite und antworte einfach darauf.) Neu kreieren ist immer kreativ und ich liebe Kreativität. Eine ganz neue Welt aus ihr zu erschaffen ist natürlich mehr als anspruchsvoll und sollte deshalb gut durchdacht sein. Meine Lesesynapsen finden sonst keinen gemütlichen Sitzsatz mehr im Buch, wenn es eine grundliegende Unlogik gibt. Das zwickt. Um die Frage also knapp und konkret zu beantworten: Nur bedingt ;)

  • Wenn du dir eine fiktive Welt aussuchen könntest, in der du gerne mal eine Woche lang leben würdest – welche wäre das?
  • – Phoar, jetzt muss ich mal kurz aufstehen und meine Bücher anstarren, auf dass mir eine Inspiration entgegenhüpfen möge. Moment … Ha! Vom Bücherstapelplatz zurückgekehrt stelle ich ganz gewieft fest: Von BUCHwelten war ja gar nicht explizit die Rede. Da nehme ich ganz gekonnt die mir angebotene nächste Ausweich-Ausfahrt und wäääääähle: Townsville. Dort, wo die Powerpuff Girls leben und ihr überbuntes Superheldinnen-Unwesen treiben, yipiiiieh!

  • Nenne 4 Dinge, die jeder heldenhafte Abenteurer braucht!
  • – Oder Abenteurerin for that matter?! Zeig mir zehn Bestseller mit Helden – ich leg einen galanten Turnschuh-Turn hin und wähle das Buch mit einer (heldinnenhaften?) Protagonistin. “Heldinnentum” lässt sich nicht definieren, sondern gestaltet sich individuell. Aber ganz sicher sind weder bestimmte Outfits noch tatsächliche Waffen dafür vonnöten!

  • In welcher Fantasy- oder Sci-Fi-Serie hättest du gern mal einen Auftritt?
  • – Äääähm … gar nicht meine Bühne. Ich schalte also wieder mein Nörgel-Navi an und nehme erneut die Ausweich-Ausfahrt von vorher (viel Verkehr dort heute …) Dann definiere ich “Serie” nämlich bildschirmig statt buchbedingt gesprochen und wähle … (spannungsaufbauende Pause, um schon vorher ordentlich abzukichern) … erneut die Powerpuff Girls! Blossom, Bubbles und Buttercup. Ich wäre dann, hmmm, Bookblast! Uhja.

  • Dein liebster Held / deine liebste Heldin?
  • – Wenn man erst mal auf diesem Weg ist, kommt man so schnell nicht mehr runter, wa ;)

  • Und was ist der coolste, böseste oder faszinierendste Schurke, der dir je “über den Weg gelaufen” ist?
  • -Die fazzinierendsten sind immer die, die man lange nicht als solche erkennt. “Undercover-Schurken”. Die stellen sich dann im letzten Buch- oder Filmdrittel (oder gar noch später) erst als die Täter / Quelle des Bösen etc heraus. Beispiele kann ich aus nachvollziehbaren Spoiler-Gründen nun leider nicht geben …

  • Mit welcher Figur einer anderen Welt hättest du gern einmal ein Stelldichein? ;-)
  • – Stelldichein? Bewerbungsgespräche dieser Art führe ich nicht :)

  • Gibt es eine Fantasy- oder Sci-Fi-Figur, die du absolut fehlbesetzt fandest? Wenn ja – wen und warum?
  • – Vor ein paar Jahren an der Uni habe ich die Northern Lights– Trilogie von Philip Pullman (auf Englisch) verschlungen. Mindestens eines der Bücher wurde ja vor einiger Zeit verfilmt und ich glaube, das Nicole Kidman eine (Neben)-Rolle hat. Abgesehen davon, dass ich davon nicht mal einen Trailer sehen will, um nicht “mein Bild” davon zu verlieren, könnte ich es nienieniemals aushalten, diese Schauspielerin im neuen Bild zu sehen. So. Nun ist’s raus. Der Nicole Kidman-Fanclub wird wahrscheinlich die Powerpuff Girls auf mich ansetzen …

  • Bastelst du selbst an einer fiktiven Welt? Wenn ja, an was für einer? Wenn nein – warum nicht?
  • – Nur nein. Nur so.

  • Last but not least: Was war das tollste Weihnachtsspecial, das du je in Bezug auf eine fiktive Welt gelesen oder geschaut hast?
  • – Da ich nun über einen Monat gebraucht habe, um eure tollen Fragen hervorzuzaubern, ist diese Frage saisonal etwas eingestaubt. Me so sorry! Bis ich den Staub entfernt und alles aufpoliert habe, ist wieder Weihnachten, dann gießen wir die Wiese wieder ;)

Jetzt hüpfe ich aus Frage 11 noch einmal schnell in den Freestyle-Text, um noch kurz auf den besagten Blog-Staub einzugehen, der es sich hier in 17-tägiger Stille gemütlich gemacht hat: Bald wird hier richtig aufgeräumt werden. Um nicht zusagen: eingepackt und umgezogen. Und alles neu tapeziert. Aber pssssssssst, das weiß noch niemand. Nicht mal die Powerpuff Girls ;)

Danke Weltenschmiede, dass ihr an mich gedacht habt!
Print Friendly
Kategorie: Sitzspielchen, Wortwiese / Prosatexte und Wortspielerei

von

Sitzsatz: Bin Buchmensch und mache beruflich "was mit Internet". Blogplatz: Rhein-Main-Gebiet. Zusatz: thisiswhataqueerfeministlookslike!// Kurz-Link: das A&O erwischt ihr noch auf Twitter.// Kurz-Bitte: Schreib mir doch einen kleingroßen Kommentar, es wird gleich nach Freischaltung sichtbar. Mach's dir gemütlich!

7 Kommentare

  1. Ausgerechnet die Powerpuff-Girls! Weißt du, was das für ein Riesenzufall ist? Ich habe erst vor einigen Tagen aus einem völlig anderen Anlass an die drei knuffigen Heldinnen denken müssen und nun präsentierst du mir sie als Tag-Antwort.
    Ich glaube, die drei kleinen, knuffeligen Mädchen wurden unterschätzt und als reine Kinder-Serie abgestempelt. Dabei kann man so viel Weisheit zwischen den Zeilen finden…
    Und du hast Recht – von den drei ist Buttercup mit Abstand die Coolste – sie ist aber auch die impulsivste der drei. Blossom ist sehr besonnen und Bubbles noch ziemlich naiv.
    Aber ich glaube, das ist eine gute Mischung :).

    Danke nochmal für deine wunderschön aufbereiteten und liebevoll gestalteten Antworten. Ich musste richtig grinsen beim Lesen.

    Und… danke fürs Wortwertschätzen! Gibt keinen schöneren Lohn für die Mühe des Bloggens als so warme Worte!

    Im Namen von den zwei Weltenschmieden:
    Evanesca

  2. Die Powerpuff-Girls! *.* Was habe ich die früher geliebt :D Ich konnte mich auch immer am besten mit Buttercup identifizieren :) Das Interview ist so niedlich “what about your sensitive side? – Waht about it?!” Herzig :D

    Nur so bastele ich auch nicht an einer fiktiven Welt. Und, weil die reale Welt genug zauberhaftes zu bieten hat :D

    Liebste Grüße
    MelMel

  3. hallo ._.
    ich schau auch mal wieder vorbei..
    dass ich mich das überhaupt trau, nach so lange nicht melden und so.. naja, ich bin halt böse ^.^
    ich bin wirklich böse weil ich bin grad auch bisschen fertig von Schule und so und ließ mir nichtmal deinen neuesten Post durch.. trotzdem kommentier ich – voll böse.
    aber ich wollt mich nur mal wieder melden und dann hat mich die Länge des Posts bisschen abgeschreckt und jetzt.. werd ich ihn vielleicht später mal lesen, aber dir auf jeden Fall meine allerbesten Wünsche da lassen. so. ich hab dich lieb, mein A und O. ;)
    Ella

    • tsihi, ja schon ein etwas größeres lesefutter. man kanns aber gern in 11 kleinere hapser schneiden und als süßes satzschmankerl auf die unterrichtsstunden verteilen ;)
      wünsche guten wortappetit – der liebliebsten ❤ella❤ :)

  4. schöne kleine powerpuff-kommi-party haben wir hier veranstaltet ;) dann geht’s morgen wieder gemütlich weiter. vielelicht mit einem ersten limerick, mal seeeehn :)

  5. Hallo Alexandra.
    Nun ich kann Dir versichern, daß Du mit der Film-Meidung des ‘Der Goldene Kompass’ intuitiv richtig herum gehandelt hast. Kernlos entseelt, was die Message angeht, in der Hauptrolle fehlbesetzt und ansonsten zum Vehikel Hollywoods geraten. Mir schaudert noch in der Erinnerung daran. ;-)

    Um ganze Galaxien besser, gelungener, stimmungsreicher sind hier die BBC-Adaptionen der Sally Lockhart Mysteries von Pullman. Ganz zu schweigen vom Cast…

    bonté

    • das A&O sagt

      Hmmm jetzt bin ich neugierig geworden. Werde mich mal auf Sally Lockhart-Suche machen. Danke für den Tipp!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.