Tweets von Büchermenschen
Schreibe einen Kommentar

Kein Kummerindex messbar: Tweets von Büchermenschen (Tweet Week 4 +5)

Twittervogel mit Büchersprechblase und blauem Herz auf dem Satzsitz

Flattr this!

Der Blauvogel und die Büchermenschen Teil 4 und 5

Meine wöchentlichen Timeline-Tweets werde ich euch ab jetzt immer im Doppelpack verschnürt präsentieren, um den Blog nicht zu sehr mit dem blauen Vogel zu überladen. Soll ja noch anderweitiger Platz im Buchstabennest frei bleiben, um sich der Literatur, Lesungen und Limericks zu widmen, oder wie Ute Weber es so schön twitterte: “Zurück ins Buch”.

Viel Zeit habe ich in Tweet Wekk 4 und 5 auf den abwechlungsreichen Interviews der Iron Buchblogger und den unterhaltsamen Shelfies von Petra Gust-Kazakos verbracht. Beides sehr einladende Rubriken, die einen ganz persönlichen Fokus auf Buch- und Blogmenschen legen. Einblicke in gestapelte Literatur und besprochene Blogzeilen, kein Kummerindex messbar. Den hat ein britisches Forschungsteam besonnen ersonnen und besonders die dunklen Phasen der Literaturepochen ergo der menschlichen Gemütsdekaden auserkoren. Wie? Indem sie Emotionswörter gezählt haben. Kann euch auch sagen, was der literary misery index ganz widersprüchlich seiner miseren Messlage und -latte anzeigen würde, zählten wir die Emotinswörter auf dem Satzsitz: Gemütlichkeit!

It’s Tuesday! Ausgewählte Timeline-Tweets von Büchermenschen (Week 4 + 5)



Wie lauten denn eure Emotionswörter für die vergangene Woche? Und in welches Buch sehnt ihr euch schon kurz nach dem Aufstehen zurück? Es zwitschert euch emotionsgeladen das A&O entgegen: buchstabenbunte Grüße!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *